Am 5. November 2010 besuchten Jennifer Kirchheim, Botschafterin der Bundesstiftung Kinderhospiz, und Rainer Rettinger, zuständig für Marketing und Fundraising der Bundesstiftung Kinderhospiz, das Center Cup Finale 2011 im City Center in Eisenhüttenstadt. Seit 2003 touren die kleinen Flitzer im Maßstab 1:32 durch ganz Deutschland, mittlerweile durch insgesamt 17 teilnehmende Einkaufscenter. Das Startgeld von einem Euro für einen Wertungslauf fließt vom Slotcar-Piloten direkt als Spende zur Bundesstiftung Kinderhospiz.

Jennifer Kirchheim nutzte den Aufenthalt in Eisenhüttenstadt für ein 30-minütiges Konzert. Die im Oktober 1990 geborene Jennifer ist mit ihren heute 21 Jahren schon ein alter Hase im Musikgeschäft. Mit 5 Jahren begann sie auf Familienfeiern zu singen, trat bereits mit 7 Jahren dem Schüler- und Kirchenchor bei - und schon im jungen Alter von nur 12 Jahren hatte sie ihre erste eigene Band. Einem größeren Publikum wurde Jenny bekannt, als sie sich 2003 dazu entschloss, bei einer Talentprobe von Joe Whitney teilzunehmen. Als dieser auf Jenny aufmerksam wurde, nahm er sie unter seine Fittiche und verschaffte ihr als Gast-Sängerin bei seiner Band "The StreetLIVE-Family" zahlreiche Auftritte vor großen Publikum.

Am Ende Ihres Auftritts nahm Sie den Spendenscheck in Höhe von 5.600,59 Euro entgegen. „Das ist ein großartiges Ergebnis! Wir sind Herrn Klaus-Peter Mill und Frau Karin Wurdel von ka-trend GbR, dem Veranstalter des Center Cup dankbar, uns das Startgeld der Slotcar-Piloten als Spende zur Verfügung zu stellen“, so Rainer Rettinger, Pressesprecher der Bundesstiftung Kinderhospiz.