Medizintechnik made in Lenzkirch ist in viele Ländern gefragt. Das Unternehmen Atmos wachse weiter und benötige mehr Mitarbeiter am Stammsitz in Lenzkirch, aber auch weltweit, sagte Geschäftsführer Peter Greiser der fast vollständig versammelten Belegschaft bei der jüngsten Quartalsinformation. Zudem ehrte Atmos langjährige Mitarbeiter und übergab dem Verband Kinderhospiz einen Spendenscheck.

Andrea Reichwein, Mitarbeitern im Personalmanagement, berichtete über den Atmos-Spenden-Triathlon, der kürzlich stattfand. In den Disziplinen Schwimmen, Laufen (Wandern, Walking, Joggen) wurden "Kilometer gemacht". Der Sinn dahinter war zum einen etwas für die eigene Gesundheit zu tun und den Zusammenhalt zu fördern. Der größte Antrieb aber war, dadurch Geld für den Bundesverband Kinderhospiz mit Sitz in Lenzkirch zu sammeln. 2696 Kilometer legten die Teilnehmer zurück. Dafür wurde der Betrag von 1000 Euro gespendet. Geschäftsführerin Kraft des Bundesverbands, nahm den Scheck entgegen. Sie hielt eine kurze Ansprache und erläuterte sehr anschaulich den Sinn und Zweck des Bundesverbands. Die ganze Belegschaft war sich einig, dass sich die Anstrengungen für dieses Ansinnen mehr als gelohnt haben. Als Dank erhält jeder Teilnehmer eine eigene Urkunde.

Zum vollständigen Artikel auf www.badische-zeitung.de