Das Mainzer Hospiz begleitet in Mainz und Umgebung bereits seit fast 28 Jahren schwerstkranke und sterbende Menschen. Seit 2016 begleiten wir im Gebiet Mainz, Rheinhessen und Vorderhunsrück mit unserem Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Mobile Kinder und Jugendliche mit einer lebensverkürzenden Erkrankung wie auch deren Geschwister und Eltern.

Zu Ihren Aufgaben gehören u.a.
•    Beratung und Begleitung von lebensverkürzt erkrankten Kindern und Jugendlichen und ihren Familien
•    Gewinnung, Ausbildung und Förderung von ehrenamtlichen Mitarbeiter/-innen und die Koordination ihres Einsatzes
•    Öffentlichkeits- und Vernetzungsarbeit

Zudem sollten Sie folgende persönliche Voraussetzungen erfüllen:
•    abgeschlossene Berufsausbildung in der (Kinder-) Krankenpflege oder
•    abgeschlossene Universitäts- bzw. Fachhochschulausbildung aus dem Bereich Pflege, Sozialpädagogik, Sozialarbeit oder Heilpädagogik
•    eine mindestens dreijährige Berufserfahrung in einem der vorgenannten Berufsfelder
•    Führerschein (PKW)
•    Vorlage eines erweiterten polizeilichen Führungszeugnisses vor Einstellung

Für die Erfüllung der fachlichen Voraussetzungen nach den Rahmenbedingungen des § 39a SGB V wären folgende Zusatzqualifikationen wünschenswert:
•    (Pädiatrische) Palliative-Care-Weiterbildung für (Nicht-)Pflegende
•    Nachweis eines Koordinatoren-Seminars

Was wir Ihnen bieten:
•    Die Möglichkeit, bei der Entwicklung des Kinder- und Jugendhospizdienstes aktiv mitzuwirken
•    Mitarbeit in einem engagierten und motivierten Team
•    Eine Vergütung, die sich am TV-L orientiert, mit den üblichen Sozialleistungen sowie einer zusätzlichen Altersvorsorge
•    Flexible Einteilung Ihrer Arbeitszeit
•    regelmäßige Supervision und Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten

Zur vollständigen Stellenausschreibung